Mountainbike Tour: Botrange

Relais des Fagnes - Hockai - Hoëgne - venen - Botrange - Vecquée - Hoëgne - Hockai - Relais des Fagnes

  • Schöne Mountainbike-Tour von 30 km. Der erste Teil ist eine Bergaufstrecke zum höchsten Punkt Belgiens. Nach einer Pause geht es abwärts zurück zum Startpunkt.

  • Die Strecke verläuft auf befestigten Wald- und Feldwegen mit manchmal felsigen Abschnitten, aber selten zu schlammig.

  • Horeca gibt es auf halber Strecke: Brasserie "Signal de Botrange" (nur ausnahmsweise geschlossen) oder Cafeteria des "Maison du Parc".

IMG_0001-002.JPG
  1. Sie verlassen das Relais des Fagnes auf der Route de Hockai nach rechts, in Richtung des Dorfes Hockai. Wenn Sie im Zentrum angekommen sind, überqueren Sie die Brücke. An der Straßenkurve an der Kirche halten Sie sich rechts und fahren geradeaus in die Rue de Fohalle. An der Straßengabelung halten Sie sich links und fahren wenig später auf die Landstraße geradeaus (folgen Sie den roten Quadraten).

  2. An der ersten Kreuzung biegen Sie links ab und an der nächsten Weggabelung biegen Sie wieder links ab und befinden sich vor der Route de Xhoffraix, die Hockai mit Xhoffraix verbindet. Sie überqueren diese und nehmen dann die Route des Mousseus, die gegenüber liegt. Folgen Sie ihr bis zum Ende und ignorieren Sie dabei alle Nebenstraßen.

  3. An einer Stelle kommen Sie an eine Weggabelung mit einem Schild rechts und einem weiteren links. Auf dem rechten steht "Privat - Betreten verboten" und auf dem linken finden Sie ein Schild "Kein Verkehr". Ignorieren Sie letzteres, setzen Sie Ihren Rundgang einfach fort, indem Sie den linken Weg wählen und bis zu einer Brücke weitergehen. Überqueren Sie diese nicht, sondern fahren Sie weiter geradeaus und folgen Sie der Kurve nach rechts.

  4. Bleiben Sie auf dem steinigen Weg, wenden Sie sich dem steilen Hang zu, passieren Sie den Zaun, gehen Sie geradeaus weiter, steigen Sie noch höher und folgen Sie der Linkskurve ein Stück weiter. 

  5. Nach einer Weile kommen Sie an eine Kreuzung, an der Sie links einen befestigten Weg mit einem Wegweiser zur Abzweigung 74 des Radwegenetzes sehen. Sie fahren auf diesen Weg und folgen ihm bis zum Ende. Vergessen Sie nicht, die Aussicht auf die Pracht des Hohen Venns in seiner natürlichsten Form zu genießen, während Sie vorbeifahren!

  6. Sie kommen zu einer kleinen Asphaltstraße, auf die Sie rechts abbiegen. Es ist sehr sinnvoll, sich diese Abzweigung zu merken, da Sie auf der Rückfahrt in die entgegengesetzte Richtung wieder hier landen werden. Sie fahren nun auf die Hauptstraße zu.

  7. Überqueren Sie diese sehr vorsichtig und fahren Sie auf der anderen Seite weiter. Fahren Sie weiter bis zum Parkplatz des Maison du Parc, einem Zentrum (mit Cafeteria), in dem Sie alle Antworten auf Ihre Fragen und einen Überblick über die Aktivitäten in der Region Venn erhalten.

  8. Fahren Sie weiter, bis Sie am Erholungsgarten mit den riesigen Holztieren vorbeikommen, wo Sie links abbiegen (wie durch den Holzwegweiser mit der Aufschrift "Signal de Botrange" angezeigt). Hier befinden Sie sich für ein gutes Stück auf einem Aufstieg.

  9. An der ersten Kreuzung sehen Sie wieder einen hölzernen Wegweiser mit der gleichen Aufschrift "Signal de Botrange", der Sie aber diesmal nach rechts schickt. So kommen Sie zu einem Restaurant, wo Sie eine wohlverdiente Pause einlegen können.

  10. Nach der Pause gehen Sie auf die andere Seite der Hauptstraße. Hier gibt es zwei Kreuzungen, von denen Sie die linke wählen. Gegenüber führt ein Weg ins Moor zu einer Terrasse mit einem Aussichtspunkt, der einen Stopp wert ist!

  11. Sie verlassen die Terrasse und gehen nach links (mit der Terrasse im Rücken), parallel zur Hauptstraße, bis zur ersten Kreuzung.

  12. Hier biegen Sie rechts in Richtung Hauptstraße ab und überqueren diese erneut über den Zebrastreifen, um Ihren Radweg auf der vor Ihnen liegenden Straße fortzusetzen.

  13. Sie passieren nun wieder den Erholungsgarten mit den Holztieren und das Maison du Parc. Sie fahren auf diesem bekannten Weg weiter, bis Sie die andere Hauptstraße auf Ihrer Route erreichen.

  14. Überqueren Sie diese geradeaus, um in den gegenüberliegenden Weg einzutreten und die dreiarmige Kreuzung (die Trifurkation) zu erreichen, die Sie behalten sollten.

  15. Halten Sie sich ein wenig rechts (eigentlich geht es geradeaus) und wenig später überqueren Sie den malerischen Fluss des Venns, die Hoëgne, über eine kleine Betonbrücke, die Pont de Beleu.

  16. Nun fahren Sie bis zur ersten großen Kreuzung, an der sich 4 Straßen treffen. Sie biegen links ab und folgen der Straße, bis Sie die nächste kleine Betonbrücke überqueren, diesmal über den Fluss Herbofaye.

  17. Sie steigen noch ein wenig weiter auf und erreichen die "Vecquée", eine Straße, die sich durch das Zentrum des Venns schlängelt. Diese Straße wurde im Mittelalter von den Fürstbischöfen von Lüttich benutzt, um die Abteien von Malmedy und Stavelot zu besuchen. Daher der Name "La Vecquée", was "Bischofsweg" bedeutet.

  18. Wenn Sie La Vécquée erreicht haben, biegen Sie links ab und kommen am "Kreuz der Verlobten" (zu Ihrer Linken) vorbei, das zum Gedenken an den Tod zweier junger Verlobter errichtet wurde, die sich in einem sehr strengen Winter im Venn verirrt hatten und dem Frost zum Opfer fielen.

  19. Etwas weiter ignorieren Sie die ersten Seitenpfade und nehmen stattdessen den breiten Weg zu Ihrer Linken, der durch eine Schranke abgesperrt ist.  Nun geht es wieder bergab!

  20. Unten, gleich nach der Brücke über das Flüsschen Fagnarde, die Herbofaye, biegen Sie rechts ab und folgen ihr flussabwärts. Achten Sie ein wenig weiter auf die beiden schweren Quarzitblöcke auf beiden Seiten des Weges. Hier fließt die Herbofaye unter dem Weg hindurch und mündet in die Hoëgne (für das Protokoll: an dieser Stelle heißt die Hoëgne noch nicht offiziell Hoëgne, sondern Polleur).

  21. Von hier aus geht es mehrere Kilometer entlang der Hoëgne durch die reizvolle Landschaft der Niedermoore. Schließlich kommen Sie an der Brücke an, die Sie auf dem Hinweg nicht überquert haben. Diesmal müssen Sie sie überqueren und rechts abbiegen. Sie befinden sich nun auf der gleichen Route wie zu Beginn Ihrer Tour. Sie fahren geradeaus weiter, bis Sie die Straße Hockai-Xhoffraix erreichen.

  22. Diese überqueren Sie wieder geradeaus, um gegenüber in den Feldweg einzubiegen. An der ersten Kreuzung biegen Sie rechts ab, dann wieder rechts und dann geradeaus in Richtung Kirche.

  23. Sie passieren die Kirche, überqueren die Brücke und biegen dann rechts in die Hockai-Straße ein. Folgen Sie der Linkskurve noch ein Stück weiter.

  24. Bis zum "Château d'Eau" (der grüne "Maulwurfshügel" auf der rechten Seite des Weges) steigt die Route leicht an, aber ab diesem Punkt beenden Sie die Tour mit einer angenehmen Abfahrt zum Eingang des Relais des Fagnes.